Foto machen!

Du kannst dir ganz einfach die Zutatenliste als Einkaufzettel auf deinem Handy speichern. Starte deine QR Reader App und mach ein Foto von dem QR Code.

Caesar Salad

Kategorie // Fleisch, Salat

  • 5.0/Ms Bewertung 1 Stimmme
  • Gang: Salat
  • Samstag vor zwei Wochen beim Einkaufen am Markt hatte ich plötzlich voll Bock auf einen Caesars Salad. Also hab ich mich mal selber an dem Klassiker versucht. Jetzt im Frühling find ich so Salate mit Nährwert recht passend.

    Zutaten

    Salat:

    • Salat (Römersalat oder einen anderen mit festen Blättern z.B.:Bataviasalat, den find ich auch gut, oder mischen natürlich)
    • Hühnerkeule, Ober- und Unterschenkel (eine pro Person)
    • durchzogener Bauchspeck
    • altes Weißbrot
    • Parmesan

    Sauce:

    • 1 Eigelb
    • 1 EL Senf
    • 2 EL Weißweinessig
    • 1 EL Zitronen- oder Limettensaft
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 Anchovis
    • 4 EL Joghurt
    • 2 EL Sauerrahm
    • 1-2 TL Worcestershiresauce
    • 2 TL SojaSauce
    • 1 TL Fischsauce
    • Salz, Pfeffer
    • 3 EL Olivenöl

    Anleitung

    Für einen Salat ist der Caesars vergleichweise aufwendig, aber es ist ja auch eine vollwertige Mahrzeit insofern gehts schon in Ordnung.
    Als Erstes kümmere ich mich um den Salat - schneiden - waschen und zur Seite stellen.
    Dann mach ich die Croutons dafür. Einfach Weißbrot (am besten so 2-3 Tage altes) in Würfel schneiden und in der Pfanne anrösten (ich nehm kein Öl). In der Zwischenzeit bereite ich die Speckstreifen vor. Sobald die Croutons fertig sind, die Pfanne auswischen und den Speck knusprig braten. Während der Speck in der Pfanne ist hab ich Zeit das Hühnerfleisch vorzubereiten. Mir schmeckt Hühnerkeule besser als Brust, daher nehm ich hier Keule. Wer sich das Entbeinen ersparen will kann natürlich auch Brust verwenden. Die Hühnerknochen muss man übrigens nicht unbedingt wegwerfen. Die kann man noch gut für eine Suppe verwenden. Das Hühnerfleisch klein schneiden und dann würze ich es mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer. Danach wird das Fleisch in dem Fett vom Speck scharf angebraten.
    Die Salatsauce bastel ich so zwischendurch zusammen. Wichtig ist, dass man zuerst Eigelb, Essig und den Senf verrührt und erst danach das Olivenöl schrittweise dazu gibt (wie bei Mayonnaise), weil sich das Öl sonst nicht mit dem Rest verbindet. Den Knoblauch am besten fein reiben und hinzufügen. Bei den restlichen Zutaten spielt die Reihenfloge keine Rolle mehr also einfach Anchovis schneiden, und 

    • 4 EL Joghurt
    • 2 EL Sauerrahm
    • 1-2 TL Worcestershiresauce
    • 2 TL SojaSauce
    • 1 TL Fischsauce

    dazugeben und dann noch alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann muss man eigentlich nur noch alles auf dem Teller anrichten und mit dem Spargelschäler ein paar Parmesanhobel darüber verteilen.

    Lass uns einen Kommentar da

    Du kommentierst als Gast.