Foto machen!

Du kannst dir ganz einfach die Zutatenliste als Einkaufzettel auf deinem Handy speichern. Starte deine QR Reader App und mach ein Foto von dem QR Code.

Curry Brathuhn mit Erbsen und Reis

Kategorie // Fleisch, Hauptspeise

  • 0.0/Ms Bewertung 0 Stimmen
  • Gang: Hauptspeise
  • Portionen: 4 Personen
  • Kochzeit: ~60 Minuten
  • Das Rezept ist sehr einfach und nicht wirklich viel Arbeit. Die cremige würzige Curry-Sahnesauce und die süßen jungen Erbsen passen super zusammen. Reste von Reis, Huhn und Sauce kann man auch einfach am nächsten Tag als Pfannegericht serviern.

    Zutaten

    • 1 Huhn
    • 4 Zwiebeln
    • Gemüsebrühe (1/2 Würfel)
    • Mildes und/oder scharfes Madras Curry
    • Becher Schlagsahne
    • Wasser
    • junge Erbsen
    • Reis
    • Salz, Pfeffer, Olivenöl

    Anleitung

    Zwiebeln klein würfeln und mit Curry in den Bräter geben - Suppenwürfel dazu und mit Wasser aufgiesen (~500ml - die Zwiebeln sollen nicht vollständig bedeckt sein). Das Huhn abwaschen, abtrocknen und mit Olivenöl und Curry einreiben und salzen. Dann in den Bräter damit und bei ~200° bei Umlüft in den Ofen (etwa alle 15 min wenden). Der Vogel braucht so 45 - 55 min je nach Größe. Also genug Zeit um nebenbei den Reis zu kochen (ich mag den Reis eher fest und nehm etwa 1,2 Teile Wasser auf 1 Teil Reis). Kurz bevor das Huhn fertig ist nehm ich Alles kurz aus dem Ofen und geb die Zwiebeln in eine Pfanne um die Sauce zu machen. Dafür einfach einen Becher Schlagsahne dazugeben und die Sauce einkochen lassen (bei Bedarf mit etwas Mehl und Wasser eindicken).
    Die Erbsen einfach in eine Schüssel und mit kochendem Wasser aufgießen und auftauen lassen und serviern. 

    Lass uns einen Kommentar da

    Du kommentierst als Gast.