Foto machen!

Du kannst dir ganz einfach die Zutatenliste als Einkaufzettel auf deinem Handy speichern. Starte deine QR Reader App und mach ein Foto von dem QR Code.

Fegato (Kalbsleber) alla Veneziana mit Polenta

Kategorie // Fleisch, Hauptspeise, Italienisch

  • 0.0/Ms Bewertung 0 Stimmen
  • Gang: Hauptspeise
  • Einfluß: Italienisch
  • Portionen: 3 Personen
  • Kochzeit: ~30 Minuten
  • Weiche Polenta, süße Zwiebel und saftige Leber - Fegato alla Veneziana ein norditalienischer Klassiker. Wer Leber mag wird dieses Rezept lieben!

    Zutaten

    • 600 Gramm Kalbsleber
    • 3 große Zwiebeln
    • ein Zweig Rosmarin
    • Weißwein
    • Butter
    • Olivenöl
    • Salz & Pfeffer

    Polenta:

    • 150 Gramm Polenta
    • 1 Liter Wasser
    • Salz
    • Butter
    • Parmesan

    Anleitung

    Die Kalbsleber in Streifen schneiden (so etwa 1,5 cm dick). Kalbsleber bekommt man leider nicht so einfach. Wenn nicht anders möglich, kann man auch auf Rindsleber zurückgreifen. Die würde ich aber ein paar Stunden in Milch einlegen; das mildert den starken Geschmack etwas.
    Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Pfanne mit Olivenöl, Butter und dem Rosmarin Zweig auf den Herd vorheizen und dann die Zwiebeln hinzugeben. Die Zwiebeln etwa 8-10 Minuten anbraten bzw. dünsten lassen (sollen schön weich und glasig sein). Eine zweite Pfanne aufsetzten und hier die Leber scharf von beiden Seiten anbraten (etwa eine Minute pro Seite). Dann die Hitze runterdrehen und eine weitere Minute braten lassen. Danach die Leber zun den Zwiebeln hinzufügen und mit Weißwein (etwa 125 ml) ablöschen. Das Ganze kurz aufkochen lassen und etwas Butter zum eindicken hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

    Polenta:
    Einen halben Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Polenta im anderen halben Liter Wasser einrühren. Wenn das Wasser kocht, die Polenta in den Topf geben und etwa 10 Minuten lang unter ständigem Rühren einkochen lassen. Dann noch ein ordentliches Stück Butter, Salz und geriebenen Parmesan unterrühren.

    Lass uns einen Kommentar da

    Du kommentierst als Gast.