Foto machen!

Du kannst dir ganz einfach die Zutatenliste als Einkaufzettel auf deinem Handy speichern. Starte deine QR Reader App und mach ein Foto von dem QR Code.

Marmorkuchen

Kategorie // Süßes und Backen

  • 5.0/Ms Bewertung 1 Stimmme
  • Letztens habe ich beim Besuch auf einem Flohmarkt zwei wunderbare, alte Gugelhupfformen entdeckt. Sie sehen wirklich sehr alt aus. Ich stell mir eine uralte Oma vor, die damals vor 60 Jahren in den Formen sonntags für ihre Familie gebacken hat! Obwohl ich jetzt nicht oft backe, musste ich einfach zuschlagen und sie kaufen. Selbst wenn man die Formen zum Backen nicht oft verwendet, geben sie eine coole Dekoration an der Wand!
    Nun hatte ich jetzt schon mal die Gugelhupfformen, musste ich doch gleich einen Marmorgugelhupf backen. Das Rezept ist ganz simpel und ist schnell zu machen.

    Zutaten

    • 400g Weizenmehl
    • 250g Staubzucker
    • 250 g Butter
    • 1/8 Liter Milch
    • 3 Eier
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 1 Päckchen Vanillezucker oder Vanille aus einer halben Vanilleschote
    • 2 EL Staubzucker
    • 2 EL Kakao, kann aber je nach Geschmack mehr sein
    • nein Schuss Milch

    Anleitung

    Zuerst werden die Butter und der Staubzucker mit dem Mixer schaumig geschlagen. Dann die 3 Eier, eine Prise Salz und die Vanille dazugeben und mit einem Löffel unterrühren. Die Milch, das Mehl und das Backpulver jetzt dazugeben und den Teig gut durchrühren.
    Die Gugelhupform einfetten und 2\3 des Teiges in die Form geben. Dasübrige Drittel mit dem Kakao, dem Zucker und einem Schuss Milch verr\u00fchren. Den Kakaoteig auf den anderen Teig in die Form füllen.
    Für die Marmorierung hab ich einen Trick aus dem Internet genommen. Mit der Gabel reinstechen und die Gabel drehend rausnehmen. Das hat NICHT funktioniert...wie man sieht. Beim nächsten Mal werde ich es dann doch nach Mamas Art probieren. Einfach mit einem Essstäbchen in den Teig stechen und fleissig umrühren!Jetzt kann der Kuchen in den vorgeheiztem Backofen, bei 180° Umluft ca. 45 Minuten lang backen.
    Wer will kann seinen Kuchen auch gern mit etwas Schlagobers servieren!

    Lass uns einen Kommentar da

    Du kommentierst als Gast.